Fenster schliessen Fenster schliessen Downloads / Audio Downloads / Audio
Pressebild KSQ Hochformat

Kaleidoscope String Quartet I neues Album «Reflections»

Neues Album und Konzerte

Das Kaleidoscope String Quartet (KSQ) verblüfft ein zunehmend internationales Publikum mit seiner ungewöhnlichen Offenheit. Die vier Schweizer Musiker haben aus vielerlei Stilen, von denen sie geprägt wurden, eine ureigene Klangsprache entwickelt. Die Eigenwilligkeit des Ensembles zeigt sich auch bei seinen aufsehenerregenden Konzerten. Es versteht sich mehr als eine Band denn als ein klassisches Streichquartett und verzichtet bei Auftritten auf jegliche Notenblätter. Die Herausforderung, alles auswendig zu spielen, «öffnet Räume für Entwicklung und Vertiefung», erklärt Violinist Simon Heggendorn. «Es geht darum, Interaktion und Spontaneität musikalisch zu leben.» Dass dies den vier Musikern souverän gelingt, bestätigen die vielen mitreissenden Konzerte im In- und Ausland.

Bislang hat das Kaleidoscope String Quartet seine Musik ausschliesslich selber komponiert und damit sein individuelles Profil definiert, gefestigt und geschärft. Auf seinem dritten Album stellt es die Kompositionen von Simon Heggendorn und David Schnee (Viola) nun in Zusammenhang mit Auftragswerken von Komponisten und Musikern, die dem Quartett musikalisch wie auch persönlich nahestehen. Unter den beauftragten Komponisten sind bekannte Grössen wie etwa der Zürcher Zen-Jazzpianist Nik Bärtsch und Mathias Rüegg, Leiter des legendären Vienna Art Orchestras. Ferner haben auch der Wiener Kontrabassist Georg Breinschmid, der Zürcher Filmmusik-Spezialist und Klavier-Klangforscher Ephrem Lüchinger sowie die deutsche Saxophonistin Nicole Johänntgen Kompositionen beigetragen.

Das Kaleidoscope String Quartet betrachtet diese Öffnung nach aussen als substantielle Weiterentwicklung. «Die Energie und Arbeitsweise ist eine andere, wenn der Komponist nicht aus den eigenen Reihen kommt», erklärt David Schnee. Hinsichtlich der Stilistik habe es keine Vorgaben an die Komponisten gegeben. Gewiss lässt Modul 17 wegen seiner kleinteiligen und repetitiven Strukturen schnell auf musikalische Impulse von Nik Bärtsch schliessen. Denn dieser hat dem Ensemble das Modul, welches dem Stück zugrunde liegt, zur Verfügung gestellt. Doch steuerten bei der Entwicklung des Arrangements alle vier Mitglieder des Ensembles Ideen bei.
Gospodine Marquis von Georg Breinschmid hingegen strahlt, nicht zuletzt durch sein hinterlistiges Spiel mit vermeintlich vertrauten Melodien, subtilen Witz aus. «Breinschmid hat seinen ureigenen Kompositionsstil, der vielfach Virtuosität und Humor ganz wunderbar verbindet», freut sich Simon Heggendorn. «Seine Nähe zum Balkan verleitet ihn zudem immer wieder dazu, mit ungeraden Taktarten zu arbeiten.»

Andere Werke lassen ihre Urheber nicht so leicht erkennen. Die dem Jazz nahestehende Ästhetik brachte das Kaleidoscope String Quartet noch entschiedener als früher dazu, eine rhythmisch akzentuierte Spielhaltung einzunehmen. Zuweilen entwickeln die vier Musiker neben spannenden Kontrasten aus lockenden Melodien und raffinierten Kontrapunkten sogar Rock-ähnlichen Biss, etwa in Lüchingers Cthulhus Dance.

Der Albumtitel Reflections soll verdeutlichen, wie sich das Quartett in einen grösseren musikalischen Zusammenhang stellt, wie sich die Musik
unterschiedlicher Komponisten und Stile gewissermassen gegenseitig spiegelt und inspiriert. Der Titel steht aber auch für Reflexion – also Nachdenken, was den eindrücklichen Reifeprozess des Quartetts unterstreicht.

CD-Taufe Bern: 24.10.2018, bee-flat im Progr / Zürich: 20.11.2018, Moods
: 26.10.2018

 

Line-Up
Simon Heggendorn, Violine & Komposition
Ronny Spiegel, Violine
David Schnee, Viola & Komposition
Sebastian Braun, Cello

Recording: Moritz Wetter at SRF Studio 1
Mix : Moritz Wetter
Mastering: Michael Brändli at Hardstudio Winterthur

Label: Traumton Records Berlin
Distribution: INDIGO (Deutschland), Irascible (Schweiz)

Live:
11.10.2018, Jazzfestival, Kairo (EGY)
24.10.2018, bee‐flat im Progr, Bern
29.10.2018, Cultur‐Café Smaragd, Linz (AT)
30.10.2018, Sargfabrik, Wien (AT)
02.11.2018, Theater Casino, Zug
04.11.2018, Kulturscheune, Liestal
07.11.2018, Marienkirche, Dessau (DE)
08.11.2018, Bar Gabanyi, München (DE)
10.11.2018, Halle 424, Hamburg (DE)
20.11.2018, Moods, Zürich
22.11.2018, Bistro Farel, Biel

Website:
www.ksq.ch

 

Downloads / Audio

KSQ _ Reflections Mediendossier

Download

ksq_dossier_stand_1.10.18..pdf - Dateigröße: 2 MB


KSQ Pressebild Hochformat

Download

ksq_hochformat_pressebild.jpg - Dateigröße: 4 MB


KSQ Pressebild Querformat

Download

ksq_querformat_pressebild.jpg - Dateigröße: 3 MB


KSQ Reflections Albumcover

Download

cd-coverbild_ksq.jpg - Dateigröße: 211 kB


zum Seitenanfang